Skip to main content
Mac Cleanup Pro Virus entfernen

Mac Cleanup Pro Virus entfernen

Erfahren Sie, wieso die Mac Cleanup Pro App als bösartig gilt, was sie mit einem infizierten Mac macht und wie Sie diesen Pseudo-Systemoptimierer in wenigen Schritten wieder deinstallieren können.

Die wichtigsten Punkte problemloser Mac-Nutzung sind regelmäßige Wartung, die darauf abzielt, Software-Reste, Internet-Cache und andere nicht mehr gebrauchte Daten, die das Betriebssystem und die Anwendungen routinemäßig erzeugen, zu löschen. Es gibt viele raffinierte Tools, die Optimierungen durchführen. Das Dienstprogramm namens Mac Cleanup Pro hat jedoch nichts mit der richtigen und legitimen Beseitigung von Müll zu tun. Es meldet absichtlich Probleme mit geringer Dringlichkeit oder nicht vorhandene MacOS-Probleme, markiert sie als kritisch und bietet seinen kostenpflichtigen Dienst zur Leistungssteigerung an. Unabhängig davon, wie gut Ihr System abgestimmt ist und wie gewissenhaft Sie den Festplattenspeicher in optimalem Zustand gehalten haben, wird diese Anwendung trotzdem zahlreiche Probleme "erkennen" und das hohe Verbesserungspotenzial betonen, das angeblich aus den Bereichen herausgedrängt werden kann, die sie angeblich abdecken soll.

Was die Scanbereiche angeht: Die Benutzeroberfläche von Mac Cleanup Pro listet Folgendes auf: Cache, Protokolle, Papierkorb, zusätzliche Sprachen, Internetverlauf, Anmeldeobjekte, doppelte Dateien, große Dateien und Gauner-Apps. Letzteres ist übrigens sehr interessant, da das Programm selbst eine reine 'Scareware' (App, die einen gruselt) ist. Ein paar Einblicke in ihre Genealogie zeigen einen direkten Zusammenhang mit der berüchtigsten Familie von gefälschten Mac-Optimierern, die auch durch solche bösartigen Schwergewichte wie Mac Auto Fixer, Advanced Mac Cleaner, Mac Tonic, und den kürzlich erschienenen Similar Photo Cleaner repräsentiert wird. Mac Cleanup Pro stammt aus der gleichen kriminellen Ader und wird von einer umfangreichen Verbreitungskampagne unterstützt, die es den Mistkerl ermöglicht hat, bereits Tausende von Computern zu erreichen und die Verbreitung fortzusetzen. Lassen Sie uns einen dieser Ausbreitungstricks untersuchen.

Die prinzipienlosen Entwickler der fraglichen 'Scareware' sind dafür bekannt, dass sie ein Gefüge von irreführenden Webseiten zusammenstellen und verwenden, um Leuten ihre digitale Missgeburt aufzudrängen. Eine dieser Lande-Seiten ist unter der Domain lp.superutils.co/adsph/2/ geparkt. Die Webseite enthält ein Skript, welches das Land und die IP-Adresse des Besuchers bestimmt und anzeigt - so fallen die Nutzer eher auf die täuschende Taktik herein. Ein verräterisches Zeichen ist jedoch, dass im Feld "OS-Version" steht, dass das Opfer OS Sierra einsetzt, auch wenn es die Seite von einem Windows-PC aus besucht. Jedenfalls wird auf der Seite eine Warnung angezeigt, die lautet: "Ihr Mac ist vielleicht infiziert" und sie enthält einige Pseudodetails, nämlich: "Ihr Mac könnte mit den neuesten Viren infiziert sein. Wenn Sie sie nicht entfernen, können die Ihre Systemdateien beschädigen und die Geschwindigkeit beim Surfen im Internet verlangsamen." Um die Viren zu entfernen (die es nicht wirklich gibt), wird der Benutzer angewiesen, Mac Cleanup Pro herunterzuladen und auszuführen, das auf der Schwindel-Seite als "Mac Cleaner" bezeichnet wird. Eine weitere wahrscheinliche Kontaminationsquelle ist übrigens eine Webseite, die einen gefälschten Alarm auslöst, der besagt: "Ihr Mac ist mit 3 Viren infiziert".

Es gibt zwei Arten, wie Mac-Benutzer auf die Domain lp.superutils.co/adsph/2/ gelangen. Eine davon ist durch Umleitung, was durch eine PUA (potenziell unerwünschte Anwendung) unterstützt wird, die den eigenen Webbrowser infiziert und Zugriffe auf die irreführende Webseite erzwingt. In diesem Fall muss der Anwender die Problem bereitende Browser-Erweiterung oder das Plugin loswerden, was aufgrund der Verschleierungstaktiken und der Mechanismen schierer Beharrlichkeit dieser Schädlinge vielleicht keine einfache Aufgabe ist. Der andere Weg führt über gehackte Webseiten oder Online-Werbung, die zur Landungs-Seite der 'Scareware' führen.

Während Mac Cleanup Pro mit verschiedenen Techniken daher kommen kann, verhält es sich an Bord eines jeden Mac genau gleich. Es erscheint aus heiterem Himmel und löst System-Scans aus, die immer wieder wirklich beunruhigende Ergebnisse liefern. Die App versucht so, das Opfer davon zu überzeugen, dass ihr Computer Hunderte von Leistungsproblemen hat, die vom überflüssigen Cache bis hin zu unbenutzten Sprachen reichen, die viel Speicherplatz beanspruchen. Es informiert den Benutzer auch darüber, wie viel Speicherplatz mit nur einem Klick wiederhergestellt werden kann. Vorhersehbar ist, dass die Reinigungsfunktion nur durch die Aktivierung der Vollversion des Programms freigeschaltet werden kann, bei der es um eine Zahlung geht. Das ist genau das, worum es beim Mac Cleanup Pro Virus geht. Es erschreckt die Anwender, die Vollversion zu kaufen. Das ist eine ekelhafte Strategie, daher gibt es offenbar eine vernünftige Möglichkeit, das Schwindel-Programm zu behandeln. Entfernen Sie es jetzt und achten Sie darauf, dass Sie auf nicht vertrauenswürdigen Webseiten nichts mehr herunterladen.

Manuelle Entfernung der Mac Cleanup Pro Malware für Mac

Die unten stehenden Schritte führen Sie durch die Entfernung dieser potenziell unerwünschten Anwendung. Befolgen Sie die Anleitungen in der angegebenen Reihenfolge.

• Öffnen Sie den Ordner Dienstprogramme (Utilities) wie unten gezeigt

• Suchen Sie das Aktivitätsanzeige-Symbol (Activity Monitor) auf dem Bildschirm und doppelklicken Sie darauf

• Suchen Sie unter Aktivitätsanzeige (Activity Monitor) den Eintrag für Mac Cleanup Pro, wählen Sie ihn aus und klicken Sie auf Prozess beenden (Quit Process)

• Es sollte ein Dialog erscheinen, in dem Sie gefragt werden, ob Sie sicher sind, dass Sie die ausführbare Mac Cleanup Pro Datei beenden möchten. Wählen Sie die Option Beenden Erzwingen (Force Quit).

• Klicken Sie erneut auf die Schaltfläche Gehe zu (Go), wählen Sie jedoch diesmal Programme (Applications) in der Liste aus.

• Suchen Sie den Eintrag für Mac Cleanup Pro auf der Benutzeroberfläche, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie In den Papierkorb legen (Move to Trash). Wenn das Benutzerpasswort erforderlich ist, geben Sie es ein.

• Gehen Sie jetzt zum Apple-Menü und wählen Sie die Systemeinstellungen.

• Wählen Sie Benutzer und klicken Sie auf die Schaltfläche Anmeldeobjekte (Login Items). Das System wird die Liste der Artikel anzeigen, die beim Start der Box gestartet werden. Suchen Sie dort Mac Cleanup Pro und klicken Sie auf den "-" Knopf.

Verwenden Sie das automatische Tool, um den Mac Cleanup Pro Virus von Ihrem Mac zu deinstallieren

Wenn Sie mit bösartigem Code wie dem Mac Cleanup Pro Virus auf Ihrem Mac konfrontiert werden, können Sie seine toxischen Auswirkungen neutralisieren, indem Sie ein speziell gestaltetes System-Dienstprogramm nutzen. Die Freshmac-Anwendung (lesen Sie die Bewertung) passt perfekt für diesen Zweck, da sie wesentliche Sicherheitsfunktionen zusammen mit Modulen, die ein Muss darstellen, für die Mac-Optimierung bietet.

Dieses Tool entfernt nicht benötigte Anwendungen und permanente Malware mit einem Klick. Es schützt auch Ihre Privatsphäre, indem es Tracking-Cookies beseitigt, Speicherplatz freigibt und Start-Apps verwaltet, um die Startzeit zu verringern. Darüber hinaus bietet es 24/7 technischen Support. Die folgenden Schritte führen Sie durch die automatische Entfernung der Mac Cleanup Pro Infektion.

1. Laden Sie den Freshmac Installer auf Ihren Rechner herunter. Doppelklicken Sie auf die Datei Freshmac.pkg, um das Installationsprogramm zu starten, wählen Sie den Zieldatenträger aus und klicken Sie auf Weiter. Das System zeigt ein Dialogfeld an, in dem Sie nach Ihrem Passwort gefragt werden, um das Setup zu autorisieren. Geben Sie das Passwort ein und klicken Sie auf Software installieren.

Jetzt herunterladen

2. Sobald die Installation abgeschlossen ist, startet Freshmac automatisch einen Scan, der aus 5 Schritten besteht. Es scannt Cache, Logs, ungenutzte Sprachen, Papierkorb und überprüft den Mac auf Datenschutzprobleme.

3. Der Scanbericht zeigt dann Ihren aktuellen Systemzustand und die Anzahl der erkannten Probleme für jede der oben genannten Kategorien an. Klicken Sie auf die Schaltfläche Sicher reparieren (Fix Safely), um Junk-Dateien zu entfernen und Datenschutzprobleme zu beheben, die während des Scans entdeckt wurden.

4. Überprüfen Sie, ob das Mac Cleanup Pro Popups Problem behoben wurde. Wenn es weiter macht, gehen Sie zur Option Uninstaller auf der Freshmac Benutzeroberfläche. Suchen Sie einen verdächtigen Eintrag, wählen Sie ihn aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Sicher reparieren (Fix Safely), um zu erzwingen, dass die unerwünschte Anwendung deinstalliert wird.

5. Gehen Sie zu den Temp- und Startup-Anwendungen auf der Benutzeroberfläche und lassen Sie alle redundanten oder verdächtigen Objekte ebenfalls entfernen. Die Mac Cleanup Pro Malware sollte keine weiteren Probleme verursachen.

26

War dieser Artikel hilfreich? Bitte, bewerten Sie das.